beste Qualität seit 1923
starke Marken zu fairen Preisen
zertifizierter Shop mit Käuferschutz
persönliche Beratung 0431 5404410
MarkencenterTracto

Erdrakete



GRUNDOMAT Bodenverdrängungsverfahren

Die pneumatisch angetriebenen Erdraketen arbeiten nach dem Bodenverdrängungsverfahren. Beim Vortrieb wird der Boden in das umgebende Erdreich verdrängt und verdichtet. Dadurch entsteht eine Erdröhre, in die Kurzrohre mit glatten außen nicht überstehenden Muffenverbindungen, Langrohre bis DA 160 aus Kunststoff (PE oder PE-X) oder Kabel je nach Boden bis 25 m Länge sofort oder nachträglich eingezogen werden. Für den Betrieb ist ein Kompressor mit 6–7 bar Betriebsdruck erforderlich. Eine Voraussetzung für die Zielgenauigkeit ist die exakte Ausrichtung auf das Ziel. Entscheidend dafür ist der Vortrieb im 2-Takt-Prinzip.

DAS 2-TAKT-PRINZIP

Beim bewährten 2-Takt-Prinzip beaufschlagt der Schlagkolben zunächst den Meißelkopf, der im ersten Takt vorauseilend die Bohrung erstellt und dabei anstehende Hindernisse zertrümmert. Das Gehäuse wird erst im zweiten Takt beaufschlagt und mit den anhängenden Rohren nachgezogen. Spitzenwiderstand und Mantelreibung werden auf diese Weise leichter überwunden. Dadurch arbeitet der GRUNDOMAT auch in steinigen Böden besonders zielgenau.